Schwule kontakte Mannheim

17-Nov-2017 16:35 by 2 Comments

Schwule kontakte Mannheim - Cam100 xxx

Das Angebot umfasst Beratung und Begleitung von Menschen mit HIV/AIDS und Zugehörigen; Selbsthilfegruppen; Multiplikator*innenschulungen; Infoveranstaltungen; HIV/STI-Tests für Männer, die Sex mit Männern haben und vieles mehr.Website: Wir sind eine Initiative von LSBTIQ*-Lehrkräften, Lehramtsanwärter*innen und Lehramtsstudierenden, die allen offen steht, die sich in einem geschützten Rahmen über ihre Situation als LSBTIQ*-Lehrperson an der Schule austauschen wollen.

Wir treten mit der Bevölkerung in Dialog, um ein Zusammenleben ohne Vorurteile, geprägt von Toleranz und Akzeptanz zu fördern.

Wer uns unterstützen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Kontakt-E-Mail: Die Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (Hu K) e. ist ein freier Zusammenschluss von Frauen und Männern, die sich kritisch und konstruktiv mit Homosexualität und Kirche auseinandersetzen.

Wir arbeiten am Abbau von Diskriminierung und fordern die volle Teilhabe am kirchlichen und gesellschaftlichen Leben.

Was kann dieser Entwicklung entgegengesetzt werden und welche Rolle spielen Religion, Rassismus, Islamfeindlichkeit und völkische Ideologien dabei? Rechtspopulismus entgegenwirken“ fördert die Akzeptanz von , ihren Verbündeten und Fachkräften steht dabei ebenso im Vordergrund wie der Aufbau zivilgesellschaftlicher Allianzen gegen Homophobie und Transfeindlichkeit, ebenso gegen die Diskriminierung von Inter*, Rassismus, Antisemitismus, sowie gegen jede weitere Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Auf dem regionalen Vernetzungstreffen in Mannheim wollen wir Bedarfe identifizieren, gemeinsam Strategien entwickeln und Anforderungen an Politik und Gesellschaft formulieren. Dezember 2017, - Uhr Tagungsort: Jugendherberge Mannheim, Rheinpromenade 21, 68163 Mannheim Die Veranstaltung richtet sich an -Aktivist*innen und Fachkräfte aus den Bereichen Bildung, Soziale Arbeit, Kultur, Sport, Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit, aus der Jugendarbeit, Familienhilfe, Religionsgemeinschaften und aus migrantischen Organisationen. Ansprechpersonen für das Projekt „Miteinander stärken“ sind: Jürgen Rausch (juergen.rausch(at)lsvd.de), telefonisch erreichbar unter 0221-92596113 und René Mertens (rene.mertens(at)lsvd.de), telefonisch erreichbar unter 030-78954763.

Website: Entweder oder, blau oder rosa – homo oder hetero, Mann oder Frau?

Die Initiative bietet allen, die diese Schubladen unzureichend finden, einen Raum, in dem sie sich wohl und sicher fühlen können.

Website: Die lesbisch-schwule Geschichtswerkstatt Heidelberg-Ludwigshafen-Mannheim forscht nach Zeugnissen von Menschen, die – der Liebe wegen – unsichtbar waren, gesellschaftlich ausgegrenzt wurden und vielfaches Leid erlebt haben.

Die Geschichtswerkstatt sucht Zeitzeug_innen und dokumentiert Repressionen, die queere Menschen erleb(t)en. Sie vermittelt Geschichte durch Stadtrundgänge et al. Unsere Hauptätigkeit ist die Aufklärung von Jugendlichen ab einem Alter von ca.

EINLADUNG zum Vernetzungstreffen am Samstag in MANNHEIM „Gegensteuern - Rechtspopulismus und Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten“ In jahrzehntelangen Kämpfen konnten wesentliche Fortschritte bei der rechtlichen Anerkennung und gesellschaftlichen Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgendern, intergeschlechtlichen und ) erreicht werden.

Diese positive Entwicklung ist jedoch brüchig geworden.

Website: Das Autonome Queerreferat der Verfassten Studierendenschaft der Universität Heidelberg vertritt an der Uni Heidelberg die queeren Studierenden.